Isabell Hiekel

Mitglied des Landtages Brandenburg

Präsenztag im Lausitzbüro
Segelfalter (Iphiclides podalirius)

Allgemein

Tag der Direktvermarktung: Regionale Wertschöpfung stärken

Tag der Direktvermarktung: Regionale Wertschöpfung stärken

Anlässlich des Brandenburger Tages der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks äußert sich die Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag Sahra Damus wie folgt:

„Die fehlenden Vermarktungsmöglichkeiten zählen – neben Schwierigkeiten bei der Wasserversorgung und der Nachwuchsfindung – zu den größten Herausforderungen für die Brandenburger Obst- und Gemüsebauern und -bäuerinnen. Das wurde bei unseren Besuchen in den beiden größten Brandenburger Obstanbaugebieten Frankfurt (Oder)-Markendorf und Werder offenbar. Dabei ist Regionalität eines der wichtigen Kaufkriterien für die Verbraucher*innen. Nicht nur das: Die Nachfrage nach regionalen Produkten übersteigt sogar das Angebot.

Fotoausstellung zur Lieberoser Heide eröffnet

Fotoausstellung zur Lieberoser Heide eröffnet

Landtagsabgeordnete Hiekel spricht sich für eine weitere öffentliche Nutzung des Lieberoser Schlosses aus

Am 26. September hatte Isabell Hiekel zum Tag der offenen Tür im bündnisgrünen Regionalbüro am Oberkirchplatz 2 in Cottbus eingeladen. Die Gäste konnten sich über die Arbeit der umwelt-und agrarpolitischen Sprecherin der bündnisgrünen Fraktion im Brandenburger Landtag informieren und mit ihr und Ihren MitarbeiterInnen ins Gespräch kommen.

Den Auftakt machte die Eröffnung einer Fotoausstellung zur Lieberoser Heide mit  beeindruckenden Natur- und Luftbildaufnahmen vom Fotografen und Biologen Jürgen Borries aus Cottbus.

Mitarbeiter/in gesucht

Zur Unterstützung meiner Wahlkreisarbeit im Lausitzbüro in Cottbus, Oberkirchplatz 2 suche ich ab Juni 2020 (oder später) eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter für 40 Wochenstunden oder Teilzeitarbeit.
Aufgaben:

• Sicherung der Präsenz im Lausitzbüro
• Terminkoordination, -vorbereitung und -begleitung in der Region (LOS, SPN und Cottbus)
• eigenständige Bearbeitung von Anfragen und Projekten
• Kontaktpflege zu Bürger*innen, politischen sowie zivilgesellschaftlichen Vereinen und Organisationen
• Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Betreuung der Website
• Vertrauensvolle und verlässliche Kooperation mit den Mitarbeiter*innen der Landtagsfraktion und den anderen Wahlkreisbüros

Pressebilder

Hier finden Sie frei verwendbare Pressebilder von Isabell Hiekel. Bitte immer den Copyright "BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kurzeder" angeben.

Über Isabell Hiekel

Isabell Hiekel

Geboren und aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf in der Lausitz, das vor der politischen Wende für den Braunkohlenabbau vorgesehen war und heute im Naturpark "Niederlausitzer Landrücken" liegt. Das dörfliche Leben und unser Umfeld mit der Buchwäldchener Teichlandschaft haben meine Sinne für Natur und Umwelt geschärft. Bereits In den 80er Jahren habe ich mich daher neben meiner Tätigkeit als Tierpräparatorin im Bezirksmuseum Cottbus im ehrenamtlichen Naturschutz engagiert.

Mit der politischen Wende wechselte ich in den Spreewald, arbeitete mit am Aufbau des Biosphärenreservates und war an der Entwicklung und Umsetzung eines Gewässerrandstreifenprojektes des Bundes im Spreewald beteiligt. Von 2005 bis 2019 war ich im Landesamt für Umwelt in Cottbus mit der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im unteren Spreegebiet (vom Spreewald bis Berlin), beschäftigt.

Über meine ehemaligen Aktivitäten als langjährige Vorsitzende des Fördervereins für Naturschutz im Spreewald e.V. rückte im Jahr 2012 die Verockerung der Spree als Folge des Braunkohlenbergbaus stärker in den Fokus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Als Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des Aktionsbündnisses "Klare Spree" kämpfe ich seitdem auch dafür, die negativen Auswirkungen des Braunkohlenbergbaus auf die Gewässer in der Lausitz zu reduzieren.

Seit 1993 wohne ich mit meinen  Lebenspartner in Byhleguhre, einem Spreewalddorf mit Blick auf die Lieberoser Heide. Hier haben wir zwei Kinder großgezogen und dürfen alle Vor- und Nachteile des Landlebens genießen. Auch in meinem weiteren Wohnumfeld engagiere ich mich für Naturschutz und Regionalentwicklung - als Vorsitzende des "Fördervereins Nationalpark Lieberoser Heide e.V." und in der "BI gegen Gasbohren am Schwielochsee".

Vita

  • Seit 2005 Sachbearbeiterin zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Landesamt für Umwelt Brandenburg
  • 1993 - 1998 Hochschulstudium Landschaftsplanung an der TU Berlin
  • 1990 - 2005 Mitarbeiterin im Biosphärenreservat Spreewald, zunächst Aufbaustab, später Fachbereich Gewässerökologie
  • 1988 - 1992 Fachschulstudium "Präparator für biowissenschaftliches Sammlungsgut" an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1981 - 1990 Tierpräparatorin am Bezirksmuseum Cottbus
  • 1981 - 1984 Ausbildung zum Facharbeiter für Tierpräparation am Zoologischen Institut Halle
  • 1981 - Abitur an der EOS Calau

Ehrenamtliches

Aktuelle Seite: Startseite Allgemein

Pressemitteilungen gruene.de

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • Beschluss des Bundesvorstands: Gemeinsam besser, besser gemeinsam
    Die Auseinandersetzung um den richtigen Kurs für Deutschland wird dieses Jahr bestimmen. Corona lehrt uns, dass es Zeit ist, aus dem Denken im Status-Quo heraus zu kommen. Deutschland kann es besser.
  • Wir haben ein Vielfaltsstatut!
    Als erste Partei in Deutschland haben die Grünen heute ein Statut für eine vielfältige Partei sowie die Einführung eine*r vielfaltspolitischen Sprecher*in im Bundesvorstand beschlossen. Damit zeigen wir: Vielfalt heißt für uns, Strukturen zu öffnen und zu verändern.
  • Das neue Grundsatzprogramm
    „‚... zu achten und zu schützen …‘ Veränderung schafft Halt“ ist der Titel des neuen Grundsatzprogramms, das die Delegierten auf dem ersten rein digitalen Parteitag der Grünen beschlossen. Das Grundsatzprogramm ist das vierte in der Grünen Parteigeschichte. Es ist der Beginn für eine andere Politik und das Versprechen hin zu einer besseren Zukunft. Hier findest Du einen Überblick über die Inhalte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.