Isabell Hiekel

Mitglied des Landtages Brandenburg

Segelfalter (Iphiclides podalirius)
Präsenztag im Lausitzbüro

Lausitz und Strukturwandel

Der Kohleausstieg ist beschlossen und mit dem Strukturstärkungsgesetz und der Investition von insgesamt 10,3 Milliarden Euro ergibt sich für die Lausitz eine einmalige Chance, um eine klimafreundliche und nachhaltige Struktur aufzubauen. Dafür braucht es neben der Industrie auch kleine und mittlere Unternehmen sowie eine gute Gründerkultur. Wir wollen  darüber hinaus ausdrücklich ehrenamtliches und bürgergesellschaftliches Engagement sowie neue Beteiligungsformen unterstützen.

Die Menschen in der Lausitz erwarten von der Politik vor allem eines: dafür Sorge zu tragen, dass ihre Region eine Perspektive hat und diese gemeinsam zu gestalten. Brandenburg steht in der Verantwortung, die Strukturstärkungsmittel des Bundes sowie die anfallenden Landesbeteiligungen in diesem Sinne zu nutzen und diesem Auftrag gerecht zu werden. Die Erwartungen sind umso größer, da die Lausitz jahrelang einen immensen Beitrag zur Wertschöpfung und Energieproduktion in Brandenburg beigetragen hat.

Aktuelle Seite: Startseite Meine Themen Lausitz und Strukturwandel

Pressemitteilungen gruene.de

Die Zukunft änderst du hier. Alle Informationen zu Programm, Personen und Möglichkeiten, bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aktiv zu werden.
  • „Veränderung schafft Halt“ – der Entwurf zum neuen Grundsatzprogramm
    Wir legen den Entwurf für das neue Grundsatzprogramm unserer Partei vor, das im Herbst 2020 bei der Bundesdelegiertenkonferenz in Karlsruhe beschlossen werden soll. Es soll das aktuelle Grundsatzprogramm von 2002 ablösen und für eine neue Phase der Grünen stehen – aber auch für den Beginn einer neuen Politik. Wir stehen ein für eine widerstandsfähige Demokratie und eine krisenfeste Gesellschaft.
  • Corona-Krise: Kooperation statt Konkurrenz
    Um der Corona-Pandemie entgegenzutreten, braucht es eine nationale, europäische und globale Kraftanstrengung: Wir brauchen Kooperation statt Konkurrenz, Gemeinsinn statt Egoismus, Solidarität statt nationales Denken.
  • Alle Kräfte bündeln – mit einer Pandemiewirtschaft Leben retten
    Die Corona-Krise zeigt die dringende Notwendigkeit, eine Pandemiewirtschaft aufzubauen, die im Krisenfall die Versorgung mit lebensnotwendigen medizinischen Geräten und Sicherheitsausrüstung sicherstellt. Im grünen Autor*innenpapier werden konkrete Vorschläge gemacht, wie dies umgesetzt werden kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.