Nationale Naturlandschaften

Unter der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“ versammeln sich in Brandenburg ein Nationalpark, drei Biosphärenreservate und elf Naturparke. Sie repräsentieren gemeinsam alle Lebensräume und Landschaften Brandenburgs und bilden nicht nur Schwerpunkte des Naturtourismus unseres Landes, sondern auch Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung.

In den Biosphärenreservaten – als Modellregionen für Nachhaltigkeit – steht neben dem Schutz historisch gewachsener Kulturlandschaften die Entwicklung und Erprobung neuer Verfahren ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Landnutzungen im Vordergrund.

In den Naturparken soll insbesondere eine dauerhafte umweltgerechte Landnutzung angestrebt und eine nachhaltige Regionalentwicklung gefördert werden. Sie sind auch Orte der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Die beim Naturschutzfonds angesiedelte Naturwacht ist ein Partner der Nationalen Naturlandschaften in Sachen Gebietsbetreuung, Monitoring, Besucherlenkung und Umweltbildung.

Während meiner Sommertour 2020 habe ich alle 15 Gebiete besucht, bin mit den Schutzgebietsverwaltungen und ihren Partnern ins Gespräch gekommen und habe mit ihnen über Erfolge und Probleme gesprochen.

Neuste Artikel

Wasserverlust im Groß Glienicker See

Ähnliche Artikel