Pressemitteilung

Landtagsabgeordnete Isabell Hiekel fordert finanzielle Lösung für Heimatmuseum Dissen

Cottbus, 12.01.2021

Das Heimatmuseum Dissen ist eine wichtige Institution für die Pflege der sorbisch/wendischen Kultur in der Lausitz. Wie von Seiten der DOMOWINA dem Rat für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Landtag mitgeteilt wurde, hat der Amtsausschuss Burg/Spreewald in seiner jüngsten Sitzung die finanzielle Unterstützung für das Heimatmuseum Dissen im Bereich der Personalkosten vollständig gestrichen. Damit werden die Personalkosten für das Heimatmuseum allein der Gemeinde Dissen-Striesow/Dešno-Strjažow auferlegt.


Dazu sagt die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Hiekel, Mitglied im Rat für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden (RASW) des Landtages Brandenburg: „Das Heimatmuseum Dissen ist ein wichtiger Ankerpunkt für die Pflege und das Erlebbarmachen der sorbisch/wendischen Tradition. Mit bis zu 12.000 Besuchern im Jahr stellt es auch ein wichtiges touristisches Angebot im Amt Burg dar. Mit der nun vorgesehenen alleinigen Finanzierung der Personalstellen über die Gemeinde Dissen wird die Qualität dieses Angebotes nicht zu halten sein und auch die Pflege der sorbisch-wendischen Kultur dürfte damit Schaden nehmen.“
Hiekel spricht sich deshalb im Rat für die Angelegenheiten der Sorben/Wenden dafür aus, eine Lösung für das Museum Dissen zu finden, um diesen wichtigen Standort für die Pflege der sorbisch/wendischen Kultur in der jetzigen Qualität zu erhalten.

Hintergrund:
In normalen Jahren verzeichnet das Heimatmuseum zwischen 10.000 – 12.000 Besucher. Selbst im Coronajahr wurden 8.700 Besucher vermerkt. Das Heimatmuseum mit dem Freiluftmuseum „Stary lud“ ist das meistbesuchte Museum im Landkreis Spree-Neiße. Die Gemeinde Dissen-Striesow/Dešno-Strjažow soll zukünftig aufgrund ihrer Rücklagen, welche jedoch nicht in monetärer Form vorhanden sind, alle Personalkosten für dieses bedeutende Museum mit starker sorbischer/wendischer Prägung, von dem vor allem das Amt Burg profitiiert, allein aufbringen.

Neuste Artikel

Pressemitteilung

Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete fordert ergebnisoffene Überprüfung des Linienbestimmungsverfahren der Ortsumfahrung Plessa

Pressemitteilung

„Made in Brandenburg“: Mit Qualitätszeichen und Dialog zu besserer regionaler Wertschöpfung

Pressemitteilung

Vom Tagebau ins Trinkwasser: Bündnisgrüne Landtagsabgeordnete besuchen Wasserwerke Briesen und Müllrose

Ähnliche Artikel