Beschluss

Gemeinsam entschlossen handeln – Afrikanische Schweinepest eindämmen – Landwirte unterstützen

Beschluss vom 24. September 2020

Nachdem am 10. September der erste Fall von ASP bei einem tot aufgefundenen Wildschwein nachgewiesen wurde fordern wir die Landesregierung auf die Eindämmungsmaßnahmen fortzusetzen. Die Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter brauchen finanzielle und personelle Unterstützung. Es ist zu prüfen ob betroffene Landwirte entschädigt werden können. Der Bau eines Zauns und Prämien für das Erlegen von Schwarzwild sind weitere Maßnahmen, die vor der Ausbreitung der Seuche schützen sollen.

Neuste Artikel

Wasserverlust im Groß Glienicker See

Ähnliche Artikel